Stadtlichter

Die photographische Arbeit "Stadtlichter" für die WALL City Toilette Berlin Alexanderplatz baut auf der, durch das Büro IONDESIGN neu geschaffenen, räumlichen Situation auf.

Die unterirdische Anlage besteht aus drei Bereichen: dem Treppenabgang, der Rotunde und den einzelnen WC - Bereichen.

Entstanden ist eine Reihe von Aufnahmen des nächtlichen Alexanderplatzes. Ziel war es die Bereiche, durch ein abstraktes Arbeiten mit der Kamera, unterschiedlich zu behandeln und dennoch zu einer Einheit zusammen zu binden.

Die im Bild festgehaltene Bewegung der Lichter leitet den Besucher über die Treppe in die unterirdische Anlage, man taucht ein in die Lichter der Stadt.

Die Rotunde dient als Verteiler und Raum der Orientierung. Der Blick schweift über Ansichten des Alexanderplatzes. Die Fotos geben keinen klassischen Panoramaeindruck wieder, sondern spielen mit Schärfe und Unschärfe, die Lichter des nächtlichen Platzes fangen an zu flimmern und lösen sich in einzelne Farbflächen auf. Das Schwarz der Nacht zieht die einzelnen Aufnahmen zu einem Panorama zusammen.

In den WC - Bereichen stehen einzelne Motive als Blickfang im Raum. Sie wirken wie aus dem Panorama herausgerückt, wie einzelne Augenblicke aus dem Kontext der Stadt heraus gelöst. Die Schärfe im Bild lenkt den Blick auf die ruhige Fläche einer Pfütze in der sich ein Detail der Umgebung spiegelt, während im selben Moment eine Straßenbahn vorbeifährt, die nur als bewegter Lichtschein in der nächtlichen Stadt zu erkennen ist.


zurück